US-Börsen setzt Aufwärtsbewegung fort

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag die Aufwärtsbewegung mit etwas höheren Kursen geschlossen. An der Wall Street ging damit die sechste Handelswoche in Folge mit Gewinnen auf Wochensicht zu Ende. Der Dow Jones stieg 0,54 Prozent auf 15.961,70 Einheiten und kletterte damit erneut auf ein Rekordhoch. D

Bereits am Donnerstag hatten die Aussagen der künftigen US-Notenbankchefin Janet Yellen die Indizes zum Teil in Rekordhöhen gehievt. Yellen hatte bei einer Anhörung vor dem Bankenausschuss des Senats in Washington gesagt, die lockere Geldpolitik der USA soll auch unter ihr erst einmal beibehalten werden. Die US-Wirtschaft müsse sich noch weiter erholen und die Konjunktur robuster werden.

Unter den Einzelwerten sorgten Einstiege von Investoren für Gesprächsstoff. So zogen die Papiere von Exxon Mobil als einer der besten Werte im Dow um 2,20 Prozent an. Der US-Starinvestor Warren Buffett hatte sich über seine Investmentholding Berkshire Hathaway mit Aktien des Energiemultis im Wert von aktuell 3,7 Milliarden US-Dollar eingedeckt.

Außerhalb des Leitindex kletterten die Aktien des Logistikkonzerns FedEx um 1,62 Prozent. Hier waren die Milliardäre George Soros und John Paulson eingestiegen.

Für die Aktien von General Electric (GE) ging es um 0,78 Prozent nach oben. Der Industriekonzern plant, 2014 seine nordamerikanische Privatkunden-Finanzsparte an die Börse zu bringen.

Lesen Sie auch