US-Börsen tendieren im Frühhandel kaum bewegt

Die New Yorker Aktienbörse hat am Donnerstag im Frühhandel mit nahezu unveränderten Kursen tendiert. Der Dow Jones 0,17 Prozent auf 12.713,13 Zähler. Das US-Bruttoinlandsprodukt stieg von Jänner bis März mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von lediglich 1,8 Prozent. Analysten hatten im Vorfeld mit einer Zunahme von 2,0 Prozent gerechnet.

Indessen läuft die Berichtssaison weiterhin auf Hochtouren. Im Fokus stand die Quartalsbilanz des Konsumgüterkonzerns Procter & Gamble. Im dritten Quartal konnte das Unternehmen seinen Gewinn im zweistelligen Prozentbereich steigern. Allerdings fiel das Ergebnis minimal unter den Analystenerwartungen aus. Die Aktie notierte mit minus 0,48 Prozent.

Ebenfalls mit Verlusten tendierten die Anteile des weltgrößten Ölkonzerns ExxonMobil (minus 0,60 Prozent). Dabei hat das Unternehmen angesichts der hohen Ölpreise einen kräftigen Gewinnanstieg im ersten Quartal verbucht. Händler merkten aber an, dass die Produktionsdaten unter den Schätzungen lagen.