US-Börsen zum Handelsstart mit leichten Verlusten erwartet

Die Aktienindizes in New York werden am Mittwoch mit leichten Eröffnungsverlusten erwartet. Der Future auf den Dow Jones Industrial stand eine halbe Stunde vor Handelsstart mit 0,03 Prozent im Minus.

Im Fokus bleibe der Ölpreis als Seismograph für die Entwicklung im Nahen Osten und Nordafrika, sagten Händler. Nachdem ein Ölpreisrückgang am Morgen noch die Aktienmärkte unterstützt hatte, kletterte dieser zuletzt wieder ins Plus und das bremste die Kauflaune wieder. Indes rücken einige Unternehmen mit Zahlen und ihrer Zielsetzung für die nähere Zukunft in den Fokus.

Texas Instruments konkretisierte für das erste Quartal seine Umsatz- und Gewinnziele. Je Aktie dürfte das Ergebnis bei 56 bis 60 Cent liegen, hatte der Chiphersteller am Vorabend mitgeteilt. Analysten erwarteten bisher im Schnitt 59 Cent und liegen damit am oberen Ende der prognostizierten Spanne. Der Aktienkurs gab daraufhin vorbörslich um 0,61 Prozent nach.

Lesen Sie auch