US-Börsen zum Wochenschluss etwas fester

Die New Yorker Aktienbörsen haben sich mit etwas festeren Notierungen ins Wochenende verabschiedet. Der Dow Jones stieg 0,41 Prozent auf 12.220,59 Einheiten. Im Blickpunkt der Anleger standen am heutigen Handelstag vorwiegend Unternehmensergebnisse.

So standen etwa Oracle im Fokus, die die Sitzung mit einem Kursplus von 1,56 Prozent beendeten. Der Softwarespezialist hatte am Vortag seine Drittquartalsergebnisse präsentiert und dabei die Erwartungen übertreffen können. Im Windschatten der Oracle-Zahlen zeigten sich auch IBM-Papiere gut gesucht und verteuerten sich an der Spitze des Dow Jones um 1,34 Prozent.

Auch das Beratungsunternehmen Accenture konnte mit seinem Ausblick auf das laufende Quartal überzeugten, was den Anteilsscheinen ein kräftiges Kursplus von 4,48 Prozent bescherte. Research In Motion (minus 11,23 Prozent) zeigten sich indes in der Verlustzone, nachdem der kanadische Blackberry-Hersteller einen enttäuschenden Ausblick auf das erste Geschäftsquartal gegeben hatte.