US-Börsen zur Eröffnung fester

Die New Yorker Aktienbörse ist am Montag mit Kursgewinnen in den ersten Handelstag im neuen Jahr gestartet. Bis 15.55 Uhr MEZ stieg der Dow Jones um 1,00 Prozent auf 11.693,45 Punkte. Der S&P-500 Index gewann 1,14 Prozent, der Nasdaq Composite Index stieg um 1,39 Prozent.

Die New Yorker Aktienbörse ist am Montag mit Kursgewinnen in den ersten Handelstag im neuen Jahr gestartet. Bis 15.55 Uhr MEZ stieg der Dow Jones um 1,00 Prozent auf 11.693,45 Punkte. Der S&P-500 Index gewann 1,14 Prozent, der Nasdaq Composite Index stieg um 1,39 Prozent.

Gut gesucht waren am Montag Bank of Amercia und stiegen um 4,80 Prozent auf 13,98 Dollar. Die von der Bank gemeldete Einigung im Streit um Problemkredite mit den Hypothekenfinanzierern Freddie Mac und Fannie Mae kommt die Bank of America zwar teuer zu stehen. Die Vereinbarung sehe eine Barzahlung an Fannie Mae von 1,34 Mrd. Dollar und an Freddie Mac von 1,28 Mrd. Dollar vor. Mit der Einigung sei aber ein großer Unsicherheitsfaktor für die Bank aus dem Weg geräumt worden, begründeten Händler die positive Kursreaktion.

Auch andere Finanzwerte konnten deutlich zulegen. Fest notierten nach einer Empfehlung durch die Deutsche Bank auch Aktien des Aluminiumkonzerns Alcoa und gewannen 5,13 Prozent auf 16,1796 Dollar.

Mehr dazu