US-Börsen zur Eröffnung knapp behauptet

Die US-Börsen haben am Freitag im Frühhandel knapp behauptet tendiert. Kurz nach 16 Uhr notierte der Dow Jones mit einem winzigen Minus von 0,02 Prozent bei 13.201,86. Der S&P-500 Index ermäßigte sich um 0,11 Prozent, der Nasdaq Composite Index fiel um 0,10 Prozent.

Einige gut ausgefallene Unternehmensergebnisse wurden Händlern zufolge von schwachen BIP-Daten kompensiert. Das vor Börsenstart gemeldete US-BIP im ersten Quartal war laut erster Schätzung auf eine Jahresrate von 2,2 Prozent zurück gegangen. Ende 2011 waren es noch 3,0 Prozent. Analysten hatten einen moderateren Rückgang auf 2,5 Prozent erwartet. Gut war hingegen der von der Universität Michigan ermittelte Index des Konsumklimas ausgefallen. Der Index stieg auf 76,4 Zähler.

Positiv wurden auch einige zuletzt im Rahmen der Berichtssaison gemeldete Quartalszahlen gewertet. Kräftig nach oben ging es am Freitag an der Nasdaq nach Zahlen mit Amazon. Die Amazon-Aktie stieg im Frühhandel um 14,14 Prozent auf 223,70 Dollar.

Lesen Sie auch