US-Börsen zur Eröffnung moderat höher erwartet

Der erste Handelstag an den US-Börsen nach dem verlängerten Wochenende wird laut Beobachtern voraussichtlich mit moderaten Gewinnen beginnen. Der marktbreite Index S&P 500 hatte am vergangenen Freitag auf dem höchsten Stand seiner Geschichte geschlossen und dürfte nun zum Handelsauftakt am Dienstag weiter zulegen.

Nach der starken Entwicklung im August an den US-Börsen dürften die Anleger nun in guter Stimmung in die verkürzte Handelswoche starten, schrieb Michael Hewson, Chefanalyst bei CMC Markets. Dabei hielten die Investoren Ausschau nach weiteren Anzeichen für eine erstarkende US-Wirtschaft. Hierfür halten die kommenden Tage einige Termine bereit, wobei der wichtigste - der US-Arbeitsmarktbericht - an diesem Freitag ansteht. Einen Schub erhoffen sich die Börsianer aber bereits vom für den nach Handelsbeginn anstehenden ISM-Index für das Verarbeitende Gewerbe im August. Experten rechnen mit einem Anstieg.

Auf Unternehmensseite kommen die meisten kursbewegende Nachrichten eher aus den hinteren Reihen. Apple aber könnten einen Blick wert sein, nachdem das Unternehmen möglicherweise Opfer eines Hacker-Angriffs geworden ist. Die Anleger reagierten am Dienstag vorerst nachsichtig, die Aktie stand vorbörslich im Plus.

Berichte, wonach der Analysedienst Compuware sich möglicherweise selbst zum Kauf anbietet, könnten der Aktie derweil Schub verleihen. Sie legte bereits vor Handelsbeginn um mehr als 14 Prozent zu. Exelixis verloren dagegen vor dem Startschuss die Hälfte an Wert. Das biopharmazeutische Unternehmen muss nach einer erfolglosen Studie für ein Krebsmittel nun Stellen streichen.

Lesen Sie auch