US-Börsen zur Eröffnung moderat im Minus

Die US-Börsen haben am Freitag kurz nach Handelsbeginn mit moderaten Kursverlusten tendiert. Bis gegen 15.55 Uhr gab der Dow Jones Industrial Index um 0,26 Prozent auf 12.509,97 Zähler ab.

Zu Wochenschluss dürfte sich der Blick der Anleger insbesondere auf das Spitzengespräch im Weißen Haus zur Fiskalklippe richten. Es soll darüber beraten werden, wie die zum Jahreswechsel drohenden automatischen Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen umschifft werden können.

Daneben rückten die Daten zur US-Industrieproduktion im Oktober in den Fokus. Diese ist gegenüber dem Vormonat überraschend um 0,4 Prozent zurückgegangen, gab die US-Notenbank bekannt.

Unternehmensseitig standen Dell im Vordergrund. Der US-PC-Hersteller hat im dritten Quartal stärker unter dem Siegeszug von Tablet-Computern und Smartphones gelitten als von Experten befürchtet. Der bereinigte Gewinn sackte um fast ein Drittel ab. Analysten hatten deutlich bessere Zahlen erwartet. Die Papiere büßten 5,13 Prozent auf 9,07 Dollar ein.