US-Börsen zur Eröffnung wenig verändert

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Freitag kurz nach Handelsbeginn mit wenig veränderten Kursen tendiert. Bis 16.10 Uhr gewann der Dow Jones Industrial Index 12,14 Einheiten oder 0,11 Prozent auf 11.123,14 Zähler.

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Freitag kurz nach Handelsbeginn mit wenig veränderten Kursen tendiert. Bis 16.10 Uhr gewann der Dow Jones Industrial Index 12,14 Einheiten oder 0,11 Prozent auf 11.123,14 Zähler.

Das Wirtschaftswachstum der größten Volkswirtschaft ist auch im dritten Quartal nicht so richtig in Schwung gekommen. Der auf das Jahr gerechnete Anstieg des US-BIP von zwei Prozent war von Analysten vorhergesagt worden.

Unter den Einzeltiteln standen Microsoft im Fokus. Der weltgrößte Software-Hersteller wies Erstquartalszahlen aus und konnte mit einem Gewinn von 62 Cent je Aktie die Erwartungen der Analysten klar übertreffen. Die Aktien stiegen an der Spitze des Dow Jones um 2,47 Prozent auf 26,93 Dollar.

Merck & Co-Aktien zeigten sich nach den jüngsten Zahlen ebenfalls schwächer und verbilligten sich um 1,68 Prozent auf 36,32 Dollar. Die Übernahme des Mitbewerbers Schering-Plough hat bei dem US-Pharmakonzern im dritten Quartal erneut einen Gewinnrückgang verursacht.