Verbund-Tochter Poweo Production verkauft 120-MW-Portfolio

Artikel teilen

Der französische Verbund-Erzeugungstochter Poweo Production hat ein Portfolio von erneuerbaren Energien an ein Konsortium um AXA Private Equity verkauft. Es handle sich um ein Portfolio aus Wind- und Photovoltaik-Anlagen mit einer Kapazität von rund 120 Megawatt (MW), berichtet der "Börse Express". Über den Kaufpreis werden keine Angaben gemacht.

Zum Vergleich: Das Wasserkraftwerk Wien Freudenau hat eine installierte Kapazität von 172 MW. Man habe mit dem Verkauf einen Prozess zu Ende geführt, der vor der Verbund-Übernahme der Poweo Production gestartet worden war, hieß es aus dem Verbund zur APA.

Lesen Sie auch

OE24 Logo