VIG schloss Verschmelzung von InterRisk und PZM in Polen ab

Die börsenotierte Vienna Insurance Group (VIG) hat die Verschmelzung ihrer polnischen Nichtleben-Töchter InterRisk und PZM abgeschlossen. Die beiden Gesellschaften treten künftig unter der Marke "InterRisk" auf, teilte die VIG am Mittwoch mit. Im ersten Quartal 2012 nahmen sie zusammen knapp über 80 Mio. Euro an verrechneten Prämien ein.

Neben der InterRisk ist die VIG in Polen mit der Compensa Leben und Nichtleben, Benefia Leben und Nichtleben sowie der Polisa Leben in Polen aktiv. In Nichtleben liegt man dort nach eigenen Angaben unter den Top-5-Versicherern.

Insgesamt erzielten die polnischen VIG-Töchter im 1. Quartal verrechnete Prämien von 319,8 Mio. Euro, davon in Nicht-Leben 160,2 Mio. Euro. In der stark wachsenden Lebenssparte erzielte man 159,3 Mio. Euro. Der Gewinn vor Steuern stieg in Polen im Vergleich zur Vorjahresperiode um über zwei Drittel auf 16,3 Mio. Euro, heißt es in der Aussendung.

Lesen Sie auch