Volvo-Gewinn unter Prognosen

Der weltweit zweitgrößte Lastwagenhersteller Volvo hat mit seinem Gewinnanstieg die Erwartungen verfehlt. Im abgelaufenen Vierteljahr erzielte das Unternehmen ein operatives Ergebnis von 5,8 (Vorjahreszeitraum: 4,9) Mrd. Schwedischen Kronen (637 Mio. Euro), wie das Management mitteilte. Analysten hatten im Schnitt 6,2 Mrd. Kronen prognostiziert.

Für das kommende Jahr sagte Volvo einen Rückgang des europäischen Marktes voraus. Für Nordamerika dagegen rechnet der Konzern mit einem wachsenden Markt.