VW baut neuen Transporter Crafter ohne Daimler

Der deutsche Autohersteller Volkswagen baut den neuen Transporter Crafter künftig alleine und beendet damit die langjährige Partnerschaft mit Daimler. "Wir entwickeln derzeit mit Nachdruck einen Crafter-Nachfolger", sagte der neue Chef der Nutzfahrzeugsparte, Eckhard Scholz, am Freitag bei der Präsentation der Geschäftszahlen für das abgelaufene Jahr. Es sei allerdings noch nicht entschieden, wo dieses Modell vom Band laufen solle. Einem Unternehmensinsider zufolge kommt eine Produktion in Osteuropa oder der Türkei infrage. Auch Ford lässt seinen Transporter Transit künftig in der Türkei bauen.

Bisher lässt VW den Transporter von Daimler in Düsseldorf und Ludwigsfelde montieren. Er ist technisch weitgehend identisch mit dem Sprinter von Mercedes-Benz. Der Kooperationsvertrag läuft 2016 aus.

Ein Ende der Zusammenarbeit wird seit längerem erwartet. Nun machen die Wolfsburger ihre Pläne erstmals offen, indem sie die Entwicklung eines eigenen Fahrzeugs bekannt geben.