VW: Piech will bis mindestens 2017 bleiben

Nach Gerüchten

VW: Piech will bis mindestens 2017 bleiben

"Handelsblatt" hatte berichtet, Aufsichtsratschef Piech wolle zurücktreten.

Volkswagen- Aufsichtsratschef Ferdinand Piech will bis mindestens 2017 im Amt bleiben. "Mir geht es gut", sagte Piech am Montagabend im Vorfeld der Automesse IAA in Frankfurt. "Ich bleibe Ihnen noch mindestens so lange erhalten, wie mein Vertrag läuft."

Ende vergangener Woche hatte das "Handelsblatt" berichtet, Piech werde in den kommenden Monaten zurücktreten und VW-Vorstandschef Martin Winterkorn werde den Posten übernehmen. VW hatte das umgehend dementiert. Piech erfreue sich bester Gesundheit und werde noch lange Aufsichtsratvorsitzender von Europas größtem Autobauer sein, hatte es geheißen.

 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×