Wall Street knüpft an Verlustserien an - Dow Jones minus 0,52% bei 12.483,1 Punkte

Händlern zufolge seien die Auslöser des erneut negativen Trends zum einen die gesenkte Jahresprognose des weltgrößten Computerkonzerns Hewlett-Packard (minus 6,98 Prozent) und zum anderen die schwachen Konjunkturdaten zum US-Häusermarkt. Die Zahl der Baubeginne brach aufs Jahr hochgerechnet um 10,6 Prozent auf 523.000 ein.

In einem Branchenvergleich zeigte sich der amerikanische Bankensektor uneinheitlich. Die New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt einem Medienbericht zufolge gegen mehrere US-Großbanken im Zusammenhang mit Hypotheken. Bank of America schwächten sich um 0,17 Prozent ab während Goldman Sachs 0,27 Prozent zulegen konnten.

Für Wal-Mart schien es kein besonders guter Auftakt ins neue Jahr zu werden. Der weltgrößte Einzelhändler hat zwar gut verdient und umgesetzt, das wichtige US-Geschäft entwickelte sich aber erneut rückläufig. Die Erlöse auf dem Heimatmarkt seien auf vergleichbarer Basis und ohne Treibstoff um 1,1 Prozent gesunken.