Wall Street mit 3. Verlusttag in Folge

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch mit leichteren Kursen geschlossen. Der Dow Jones gab 0,31 Prozent auf 15.470,67 Einheiten ab. Der weltbekannteste Börsenindex verbuchte seinen dritten Verlusttag in Folge. Damit absolvierte der Dow die längste Minusbewegung seit dem 12. Juni.

Die Angst vor der Straffung der ultralockeren US-Geldpolitik scheine wieder die Bühne zu betreten, kommentierte ein Marktstratege. Die Kommentare von führenden Währungshütern ließen auf eine restriktivere Haltung hinsichtlich der ultralockeren Zügel in der US-Geldpolitik schließen.

Auf Unternehmensebene rückten wieder Quartalszahlen die entsprechenden Titel ins Blickfeld. Walt Disney fielen nach Zahlen um 1,70 Prozent, nachdem sie seit Jahresbeginn bereits um mehr als ein Drittel zugelegt hatten. Der Unterhaltungskonzern trifft zwar weiterhin den Geschmack der Massen, wie die jüngsten Quartalszahlen zeigten. Auf der Negativseite aber standen fehlende Kinohits sowie ein höherer Verlust in der Internet- und Spielesparte.

First Solar brachen um 13,4 Prozent ein. Der größte US-Hersteller von Solarmodulen strich nach einem enttäuschenden Quartal seine Jahresprognose zusammen. Im zweiten Jahresviertel war der Umsatz um knapp die Hälfte eingebrochen. Das war deutlich schlechter, als Experten erwartet hatten.

Die Titel der Designerkette Ralph Lauren knickten um 8,6 Prozent ein. Der Ausblick des Händlers auf das laufende Quartal enttäuschte Analysten.