Kroatien: Ausländische Direktinvestitionen 2009 mehr als halbiert

Kroatien: Ausländische Direktinvestitionen 2009 mehr als halbiert

Kroatien hat im Vorjahr mehr als eine Halbierung der ausländischen Direktinvestitionen (FDI) erlitten. Nach Angaben der kroatischen Notenbank (HNB) flossen 2009 nach vorläufigen Zahlen 1,87 Mrd. Euro in den Adriastaat, um 55,2 % weniger als noch 2008 (4,2 Mrd. Euro).

Die Österreicher investierten mit 420,7 Mio. Euro am zweitstärksten in Kroatien nach den Niederländern (1,08 Mrd. Euro) und vor den Ungarn (154,8 Mio. Euro), berichteten kroatische Medien. Laut HNB hatten die Österreicher 2008 mit 1,05 Mrd. Euro noch mehr als doppelt so viel investiert.