Kauf durch Kovats ist bereits zwei Mal gescheitert

Serbien beginnt mit RTB-Modernisierung

Nach wiederholt gescheiterter Privatisierung des serbischen Kupferproduzenten RTB hat die Regierung nun den Plan zur Modernisierung der Kupferhütte gestartet. Zuletzt scheiterte der Verkauf zum zweiten Mal an den österreichischen Industriellen Mirko Kovats im Mai 2009.

Mit der Modernisierung wurde Medienberichten zufolge die kanadische Firma SNC Lavalin beauftragt. Die Modernisierungsarbeiten sollen drei Jahre in Anspruch nehmen. Dafür will die serbische Regierung 130 Mio. Dollar (91,4 Mio. Euro) investieren.