ZEW-Konjunkturbarometer im August sprunghaft gestiegen

Börsenexperten bewerten die Aussichten für die deutsche Wirtschaft so optimistisch wie seit mehr als drei Jahren nicht mehr. Das ZEW-Barometer für die Konjunkturerwartungen verbesserte sich im August auf 56,1 von 39,5 Punkten im Vormonat, wie das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag mitteilte.

Von Reuters befragte Experten hatten im Schnitt lediglich mit einem Plus auf 45,0 Punkte gerechnet. Das ist der höchste Wert seit April 2006. Damit liegt das Barometer weiter klar über seinem historischen Mittelwert von 26,5 Punkten.

"Zur Euphorie besteht allerdings kein Anlass", sagte ZEW-Präsident Wolfgang Franz. "Die deutsche Konjunktur entwickelt sich synchron zur weltweiten Konjunktur und dürfte sich daher nur allmählich erholen." Auch die Lage beurteilten die Experten besser als im Vormonat. Der Teilindex stieg um 12,1 auf minus 77,2 Punkte.