Wiener Börse am Nachmittag fester

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX stieg bis 14.15 Uhr um 0,64 Prozent auf 2.833,84 Punkte. Aktienhändler berichteten von einem weiter ruhigen Geschäft. Die Umsätze waren bedingt durch den anstehenden Jahreswechsel weiter gering. Auch kursrelevante Nachrichten lagen kaum vor.

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX stieg bis 14.15 Uhr um 0,64 Prozent auf 2.833,84 Punkte. Aktienhändler berichteten von einem weiter ruhigen Geschäft. Die Umsätze waren bedingt durch den anstehenden Jahreswechsel weiter gering. Auch kursrelevante Nachrichten lagen kaum vor.

Gesucht waren Intercell und stiegen um 3,58 Prozent auf 9,55 Euro. Seit Jahresbeginn notiert die Aktie des Impfstoffherstellers nach dem dramatischen Kurseinbruch vom Wochenbeginn damit aber immer noch mehr als 60 Prozent im Minus.

Fest notierten nach einer neuen Kaufempfehlung durch die UniCredit auch Zumtobel und stiegen um 2,46 Prozent auf 19,15 Euro. Größere Nachfrage verbuchten Händler auch in den Bankwerten. Erste Group stiegen um 1,94 Prozent auf 34,67 Euro. Raiffeisen Bank legten 0,78 Prozent auf 41,48 Euro zu. EVN stiegen nach Vorlage von Ergebnissen leicht um 0,31 Prozent auf 11,40 Euro. Unter Druck kamen bwin und fielen um 2,41 Prozent auf 31,23 Euro.

Lesen Sie auch