Wiener Börse am Nachmittag leichter

In einem überwiegend freundlichen europäischen Umfeld hat sich die Wiener Börse heute, Freitag, am Nachmittag mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX verlor 0,56 Prozent auf 2.470,85 Punkte

In Wien rückten zahlreiche Unternehmensmeldungen und Analystenstimmen in den Fokus. So legten Verbund 2,01 Prozent auf 15,45 Euro zu, nachdem bekannt geworden war, dass der Versorger die Realisierung seines ersten Windparkparks in der Steiermark in Angriff nimmt und damit gleichzeitig eine Kooperation mit den Bundesforsten begründet. In den Fischbacher Alpen bei Mürzzuschlag sollen 2015/16 14 Windräder mit einer Nennleistung von 42 MW errichtet werden. Zudem haben die Wertpapierspezialisten der UBS ihre Empfehlung von "Sell" auf "Neutral" angehoben. Gleichzeitig wurde das Kursziel auf 16,00 Euro nach oben geschraubt.

Daneben erhöhten sich CA Immo um 0,68 Prozent auf 12,61 Euro. Der Immobilienkonzern hat von seinem Partner AXA die restlichen 49 Prozent an einem Portfolio in Warschau erworben. Der Verkehrswert der Büro-Objekte mit einer gesamten Nutzfläche von 125.000 Quadratmetern lag per Ende September bei 280 Mio. Euro.

RHI büßten 1,48 Prozent auf 23,24 Euro ein. Wie der Feuerfestprodukte-Spezialist bekannt gegeben hat, werden Probleme im Schmelzwerk in Norwegen das operative Ergebnis 2014 mit 15 bis 20 Mio. Euro belasten.