Wiener Börse am Nachmittag mit Gewinnen

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei hohem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX stieg 0,52 Prozent auf 2.828,38 Punkte.

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei hohem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX stieg 0,52 Prozent auf 2.828,38 Punkte.

In Wien rutschten Telekom Austria angesichts eines drohenden Arbeitskonflikts am Ende der Kurstafel um 3,21 Prozent auf 10,12 Euro ab. Die Belegschaft droht für kommende Woche mit Betriebsversammlungen, sollten die Arbeitgeber ihr Lohnangebot nicht erhöhen. Bisherige Vorschläge des Vorstandes würden Reallohnverluste bedeuten, was nicht akzeptiert werden könne, hieß es.

Unter den schwergewichtigen Papieren konnten voestalpine um 2,54 Prozent auf 35,33 Euro und OMV um 2,43 Prozent auf 29,69 Euro zulegen. An der Spitze der Kurstafel gewannen Schoeller-Bleckmann 4,30 Prozent auf 64,01 Euro, Intercell erholten sich bei 9,98 Euro um weitere 2,92 Prozent von den drastischen Kursverlusten vom Wochenbeginn.

Nach der Vorlage von Halbjahreszahlen notierten Wolford bei sehr geringen Umsätzen mit 0,12 Prozent bei 26,00 Euro im Plus.