Wiener Börse eröffnet etwas fester

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat am Freitag im Frühhandel bei schwachem Volumen etwas fester tendiert. Der ATX stieg bis 9.45 Uhr um 0,38 Prozent auf 2.116,50 Punkte. In ganz Europa sorgte das am Vortag beschlossene Sparpaket in Spanien für etwas bessere Börsenstimmung.

Das Staatsbudget Spaniens soll im kommenden Jahr durch Einsparungen und zusätzliche Einnahmen um 40 Mrd. Euro entlastet werden. Das Sparpaket ist Bedingung für weitere Finanzhilfen für Spanien.

Die meisten Kursbewegungen und Umsätze in Wien hielten sich bisher in engen Bandbreiten. Größere Nachfrage gab es in voestalpine. Die Aktie stieg bis dato um 1,79 Prozent auf 23,92 Euro. Gesucht waren auch die beiden Versicherer Vienna Insurance (plus 1,08 Prozent) und UNIQA (plus 1,04 Prozent).

Neue Impulse werden nun von den am Nachmittag noch anstehenden US-Konjunkturdaten erwartet. Auf der Agenda stehen am Freitag der von der Universität Michigan ermittelte Index des Verbrauchervertrauens und der Chicago Einkaufsmanagerindex.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo