Wiener Börse etwas schwächer im Verlauf

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag mit etwas schwächerer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.920,38 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,62 Prozent.

Im Verlauf rutschte der ATX wieder etwas tiefer ins Minus. Die Verluste bewegen sich im Ausmaß wie beim internationalen Umfeld, hieß es aus dem Handel. Die Umsätze seien jedoch weiterhin gering. Die Entwicklungen in Ägypten sorgen bei den Anlegern für Zurückhaltung und Verunsicherung. Die EZB-Zinsentscheidung wurde als "non-event" bezeichnet.

Verkaufsdruck gab es unter den Einzelwerten bei Wienerberger nach der jüngsten Aufwärtsbewegung zu beobachten. Die Aktie des Ziegelherstellers gab um 4,25 Prozent auf 15,56 Euro ab.

Bwin verloren um 2,89 Prozent auf 25,70 Euro. Uneinheitlich präsentierten sich die schwer gewichteten Bankenpapiere. Erste Group ermäßigten sich um 1,94 Prozent auf 36,88 Euro, während Raiffeisen ein kleines Plus von 0,25 Prozent auf 43,36 Euro einstreifen konnten.

Lesen Sie auch

OE24 Logo