Wiener Börse im Verlauf etwas schwächer

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei moderatem Volumen mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.968,78 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,35 Prozent.

Auch die übrigen europäischen Indizes haben sich nach freundlichem Beginn mehrheitlich im roten Bereich etabliert. "Der ATX passt sich dem internationalen Umfeld an", kommentierte ein Händler und beschrieb das Geschäft als recht ruhig und umsatzschwach.

Für Unterstützung beim ATX sorgten bis dato die Zugewinne bei den Aktien der voestalpine (plus 1,66 Prozent auf 33,75 Euro). Das Unternehmen konnte in den ersten drei Quartalen die Gewinne beträchtlich steigern und hob den Ausblick für das Gesamtjahr an.

Finanzwerte fanden sich europaweit auf den Verkaufslisten der Investoren. Auch die heimischen Bankwerte konnten sich dem negativen Sektor-Trend nicht entziehen. So lagen Erste Group 1,02 Prozent im Minus bei 38,46 Euro und Raiffeisen Bank gaben 0,82 Prozent auf 43,89 Euro ab.

Lesen Sie auch