Wiener Börse im Verlauf knapp behauptet

Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei schwachem Volumen mit knapp behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.114,04 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,12 Prozent.

In einem uneinheitlichen europäischen Marktumfeld rutschte der ATX leicht ins Minus ab. Marktbeobachter berichteten von einem eher ruhigen Wochenauftakt und verwiesen auf den morgigen Feiertag. Im weiteren Verlauf könnten die anstehenden US-Konjunkturdaten für etwas mehr Bewegung sorgen.

Die Aktien der Erste Group reagierten im Frühhandel mit recht deutlichen Kursgewinnen auf die Veröffentlichung aktueller Quartalszahlen. Im weiteren Verlauf drehten die Titel leicht ins Minus ab, lagen zum oben genannten Zeitpunkt jedoch wieder 0,06 Prozent im Plus bei 17,14 Euro.

Raiffeisen konnten sich um 0,85 Prozent auf 25,37 Euro verbessern. Die RBI hat den bereits zu Jahresbeginn 2011 vereinbarten Kauf der polnischen Polbank nun auch offiziell abgeschlossen.