Wiener Börse in ruhigem Handel knapp behauptet

Die Wiener Börse hat sich am Nachmittag bei moderatem Volumen mit knapp behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.726,92 Punkten errechnet, das ist ein kleines Minus von 0,16 Prozent.

Wie das europäische Umfeld bewegte sich auch der ATX im Verlauf nur wenig. Ein Marktteilnehmer sprach von einer abwartenden Haltung der Akteure. "Auf was gewartet wird, weiß man aber noch nicht", formulierte der Händler auf APA-Anfrage. Nach der morgigen Feiertagspause sollte das Aktiengeschäft auch am Freitag ruhig ablaufen.

Unternehmensnachrichten liegen fast keine vor. Negative Vorzeichen gab es im Bankenbereich zu beobachten. Raiffeisen ermäßigten sich um 0,53 Prozent auf 34,51 Euro. Erste Group mussten ein moderates Minus von 0,23 Prozent auf 34,95 Euro hinnehmen.

Verkaufsdruck wiesen einige Bautitel auf. Wienerberger gingen um 1,67 Prozent auf 12,98 Euro zurück. RHI sanken um 0,98 Prozent auf 19,67 Euro und Andritz bauten ein Minus von 0,90 Prozent auf 71,49 Euro.