Wiener Börse legt im Verlauf sehr stark zu

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich am Nachmittag bei eher geringem Volumen mit starken Gewinnen gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 1.697,63 Punkten errechnet, das ist ein sattes Plus von 2,71 Prozent.

In einem festen europäischen Umfeld legte der ATX im Verlauf noch deutlicher zu. Nach drei Verlusttagen in Folge gibt es europaweit eine Erholungsbewegung zu beobachten, wegen des US-Feiertages "Thanksgiving Day" liegen die Handelsumsätze aber unter dem Schnitt.

Massive Kursgewinne gibt es im Bankenbereich. Die Papiere Erste Group erholten sich um 5,73 Prozent auf 11,26 Euro, nachdem die Titel an den vergangen drei Sitzungen in Summe um fast 20 Prozent abgerutscht waren.

Noch weiter nach oben ging es für die Anteilsscheine der Raiffeisen Bank International (RBI) mit einem beachtlichen Plus in der Höhe von 7,10 Prozent auf 15,16 Euro.

Mehr als fünfprozentige Kursgewinne wiesen unter den heimischen Schwergewichten auch jeweils voestalpine und Telekom Austria auf.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo