Wiener Börse mit wenig Bewegung, ATX plus 0,01%

Die Wiener Börse hat sich am Nachmittag mit unveränderter Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.611,44 Punkten errechnet, das ist ein unwesentliches Plus von 0,01 Prozent.

Vor dem verlängerten Wochenende bewegte sich der ATX im Verlauf nicht viel. Auch die europäischen Leitbörsen tendierten nicht stark bewegt. In Wien wird am morgigen Freitag feiertagsbedingt nicht gehandelt.

Die auffälligste Kursbewegung absolvierte in Wien die Valneva-Aktie mit einem satten Abschlag von 13,32 Prozent auf 4,86 Euro. Am Mittwoch nach Börsenschluss hatte das Pharmaunternehmen ein Update zur Zwischenanalyse der Phase II/III Studie des Impfstoffkandidaten "Pseudomonas aeruginosa" bekannt gegeben.

Erste Group-Papiere gaben 0,58 Prozent auf 11,21 Euro ab. Im Nachgang der Präsentation der Drittquartalszahlen meldete sich nun eine Reihe von Analysten mit neuen Einschätzungen. Zur Wochenmitte war die Erste-Aktie um mehr als sechs Prozent hochgesprungen.

Gesucht präsentierte sich unter den heimischen Schwergewichten Andritz mit plus 1,71 Prozent. voestalpine und Raiffeisen verbesserten sich jeweils um 0,20 Prozent. Die OMV-Anteilsscheine gaben leicht um 0,08 Prozent nach.

Verbund-Papiere steigerten sich um 1,50 Prozent auf 17,25 Euro. Die RCB revidierte ihr Kursziel für die Aktien des Energieversorgers von 15,0 Euro auf 17,2 Euro nach oben. Die Anlageempfehlung lautet weiterhin auf "Hold". Die Kurszielanpassung begründen die Experten mit einem etwas höheren Strompreisniveau.