Wiener Börse nach positiven US-Daten befestigt

Die Wiener Börse hat befestigt geschlossen. Der ATX stieg 0,95 Prozent auf 2.470,38 Einheiten. Die entscheidenden Impulse kamen heute wieder einmal aus den USA, hieß es aus dem Handel. Im Verlauf sorgten überraschend starke US-Arbeitsmarkt- und Immobiliendaten europaweit für einen Kursschub nach oben. Zuvor tendierten die europäischen Börsen in der Nähe ihrer Vortagesschlusskurse.

Die schwergewichteten heimischen Banken schafften nicht einheitlich den Schwenk in die Gewinnzone. Während Raiffeisen mit plus 0,13 Prozent auf 33,39 Euro schlossen, dezimierten Erste Group das Kursminus auf 0,41 Prozent bei 25,49 Euro.

Deutlich zulegen konnten Telekom Austria mit einem Kursgewinn von 3,03 Prozent auf 5,78 Euro. CA Immo bauten ein Plus von 2,99 Prozent auf 11,20 Euro. Das Immobilienunternehmen möchte zur Verbesserung der Eigenkapitalquote weiterhin verstärkt fertige Objekte veräußern. Schoeller-Bleckmann gingen nach vorgelegten Geschäftsergebnissen mit plus 0,30 Prozent aus dem Börsentag.

Lesen Sie auch