Wiener Börse schließt mit moderatem Plus

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei schwachem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 0,57 Prozent auf 1.867,79 Einheiten.

Im Frühhandel standen Hoffnungen auf konjunkturstützende Maßnahmen einem schwachen Einkaufsmanagerindex aus dem Euroraum gegenüber. Zudem trübten die jüngsten Aussagen des spanischen Finanzministers die Stimmung etwas ein, hieß es. Der besser als erwartet ausgefallene US-Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor sorgte am Nachmittag für leichten Auftrieb an der Wall Street. Auch die meisten europäischen Börsen - darunter auch der ATX - konnten von den positiven US-Daten profitieren und im grünen Bereich schließen.

Weit oben auf der Kursliste waren Telekom Austria angesiedelt, welche um 4,28 Prozent auf 7,57 Euro kletterten. Laut dem Wochenmagazin "News" soll der mexikanische Milliardär Carlos Slim Großaktionär bei dem Telekom-Konzern werden. In der Spitze sprangen die Aktien am Nachmittag um rund zehn Prozent nach oben.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo