Wiener Börse startet freundlich

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel bei moderatem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 9.45 Uhr mit 1.797,33 Punkten nach 1.785,81 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein Plus von 11,52 Punkten bzw. 0,65 Prozent.

In einem positiven europäischen Umfeld konnte auch der ATX nach den deutlichen Vortagesverlusten wieder leicht an Boden gewinnen. Die Meldungslage in Wien blieb neuerlich dünn. Auch die Umsätze fielen gering aus.

Ein Branchenvergleich in Europa zeigte Rohstoffwerte unter den größten Gewinnern. In Wien konnten voestalpine einen Anstieg um 3,26 Prozent auf 20,28 Euro verbuchen. RHI lagen 0,87 Prozent höher bei 14,99 Euro. Andritz gewannen um 1,60 Prozent auf 61,51 Euro.

Die heimischen Bankwerte büßten hingegen in einem negativen europäischen Branchenumfeld erneut an Wert ein. Raiffeisen rutschten deutlich um 3,13 Prozent auf 17,62 Euro ins Minus. Erste Group schwächten sich um 0,83 Prozent auf 11,91 Euro ab.