Wiener Börse startet mit Gewinnen

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel bei schwachem Anfangsvolumen mit fester Tendenz gezeigt. Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.222,45 Punkten nach 2.193,85 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein Plus von 1,30 Prozent.

Nach erneut guten Vorgaben von der Wall Street starteten auch die europäischen Märkte freundlich in die Sitzung. Marktteilnehmer in Wien berichteten jedoch von einem weitgehend ruhigen Geschäft mit nur geringen Umsätzen.

Impulse könnten im weiteren Verlauf von den in Europa und den USA anstehenden Konjunkturdaten kommen, hieß es weiter. Die Meldungslage in Wien wurde als eher bescheiden bezeichnet.

Die heimischen Bankwerte folgten den europäischen Branchenkollegen in Plus. Erste Group zeigten sich um 1,86 Prozent befestigt bei 25,23 Euro. Raiffeisen konnten sich um 1,47 Prozent auf 27,55 Euro verbessern. In einem starken europäischen Rohstoff-Sektor zogen voestalpine um 2,21 Prozent auf 25,88 Euro an.