Wiener Börse im Verlauf freundlich

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag bei schwachem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.199,93 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 6,08 Punkten bzw. 0,28 Prozent. Das europäische Umfeld drehte nach enttäuschenden Konjunkturdaten aus Europa zum Teil ins Minus ab.

Neue Impulse sollten im weiteren Tagesverlauf von der Eröffnung an der Wall Street sowie den anstehenden US-Konjunkturdaten kommen, hieß es von einem Händler. In Branchenvergleich in Europa zeigte Versorger und die Telekombranche unter den größeren Verlierern. In Wien rutschten Verbund 1,13 Prozent auf 25,93 Euro ab. EVN lagen hingegen um 0,88 Prozent höher bei 11,40 Euro.

Unter den Indexschwergewichten schwächten sich Telekom Austria in dem negativen Branchenumfeld geringfügig um 0,18 Prozent auf 7,60 Euro ab. voestalpine verbesserten sich um 1,01 Prozent auf 25,57 Euro. Im Bank-Sektor zogen Raiffeisen (RBI) um 1,92 Prozent auf 27,67 Euro nach oben.