Wiener Börse startet leichter in den Handel

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat die neue Handelswoche etwas leichter eröffnet. Der ATX notierte am Montag um 9.15 Uhr bei 2.154,14 Zählern um 0,37 Prozent unter dem Freitag-Schluss (2.162,07).

Auch das europäische Umfeld präsentierte sich durchwegs mit moderaten Abschlägen. Belastend wirkten sich zum Wochenauftakt enttäuschende Handelsbilanz-Daten aus China aus.

Im Wiener prime market rutschte die schwergewichtige Bankenaktie Erste Group mit einem Minus von 1,45 Prozent ans untere Ende der Kurstafel. Die Wertpapieranalysten der Citigroup haben dem Papier die Kaufempfehlung "buy" entzogen und stufen es stattdessen mit "neutral" ein.

Die Aktie des Kranherstellers Palfinger lag im Frühhandel geringfügige 0,03 Prozent im Plus. Die Aktie wird am Berichtstag ex Dividende gehandelt.

OE24 Logo