Wiener Börse startet sehr fest

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel bei schwachem Anfangsvolumen mit sehr fester Tendenz gezeigt. Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.150,96 Punkten nach 2.106,12 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein Plus von 2,13 Prozent.

Auch das europäische Umfeld präsentierte sich nach positiven Übersee-Vorgaben von seiner starken Seite. Damit hält der am Vortag gestartete Erholungsversuch an, kommentierte ein Marktbeobachter. Im weiteren Verlauf könnten die in Europa anstehenden Konjunkturdaten zusätzliche Impulse bringen.

Ein Branchenvergleich in Europa zeigte alle Sektoren im grünen Bereich. Auch die Aufschläge in Wien erfolgten auf breiter Front. Unter den größten Gewinnern fanden sich Lenzing, die nach Vorlage von Zahlen um 4,90 Prozent auf 73,00 Euro anzogen. Der Faserhersteller hat im ersten Halbjahr ein Rekordergebnis hingelegt. Unter den heimischen Bankwerten zogen Raiffeisen um 3,90 Prozent nach oben auf 26,38 Euro.

Lesen Sie auch