Wiener Börse tendiert am Nachmittag fester

Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX zog um 14.15 Uhr um 2,18 Prozent auf 1.869,33 Punkte an.

Nach dem Sinkflug der vergangenen Tage konnte der heimische Index, gestützt von festeren Vorgaben von der Wall Street, zur Wochenmitte wieder etwas zulegen. Zudem sorgte erneut die Hoffnung, dass die Politik nun beherzte Entscheidungen zur Lösung der Schuldenkrise treffen könnte, für Auftrieb. Insbesondere würden die Spekulationen über neue Hilfsmaßnahmen für Banken unterstützen, hieß es.

Unter anderem konnten die zuletzt massiv unter Druck geratenen Bankenwerte Boden gut machen. Raiffeisen legten 5,06 Prozent auf 20,46 Euro zu, Erste Group zogen um 3,64 Prozent auf 17,93 Euro an.

Zudem zeigten sich konjunktursensitive Werte wie voestalpine (plus 4,18 Prozent auf 20,45 Euro) und Wienerberger (plus 4,43 Prozent auf 8,25 Euro) auf der Gewinnerseite. Auch Andritz kletterten um 6,04 Prozent auf 59,33 Euro.