Wiener Börse tendiert am Nachmittag mit höheren Notierungen

Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei schwachem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX stieg 0,55 Prozent auf 2.690,83 Punkte. Marktteilnehmer verwiesen auf positive Konjunkturdaten aus der Eurozone. In der Währungsunion hat sich die Handelsbilanz im September deutlich aufgehellt. Nach einem Defizit von revidiert 5,0 Mrd. Euro im Vormonat konnte ein Überschuss von 2,9 Mrd. Euro verbucht werden.

Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei schwachem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX stieg 0,55 Prozent auf 2.690,83 Punkte. Marktteilnehmer verwiesen auf positive Konjunkturdaten aus der Eurozone. In der Währungsunion hat sich die Handelsbilanz im September deutlich aufgehellt. Nach einem Defizit von revidiert 5,0 Mrd. Euro im Vormonat konnte ein Überschuss von 2,9 Mrd. Euro verbucht werden.

Die Nachrichtenlage in Wien gestaltete sich indessen sehr dünn. Die Indexschwergewichte von Erste Group (plus 1,27 Prozent), voestalpine (plus 0,55 Prozent) und OMV (plus 0,51 Prozent) stießen in einem nachrichtenarmen, lustlosen Handel auf rege Nachfrage.

Aktien des Leuchtenherstellers Zumtobel gewannen 0,51 Prozent. Die Zumtobel-Gruppe hat die LED-Fertigung in ihrem steirischen Standort Fürstenfeld ausgebaut. Am Montag nahm die zur Gruppe gehörende Tridonic eine neue Montageanlage für die LED-Produktion in Betrieb. Investiert wurden rund 1,5 Mio. Euro.

Lesen Sie auch