Wiener Börse tendiert am Nachmittag weiter fest

Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei hohem Volumen mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.261,33 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 1,26 Prozent.

Marktbeherrschendes Thema waren zur Wochenmitte erneut die aktuellen Geschehnisse in Griechenland. Dort sollen heute der Ministerpräsident Lucas Papademos sowie die Chefs der Regierungsparteien zusammentreffen um die Gespräche über die Bedingungen für das neue 130-Mrd.-Euro-schwere Rettungspaket fortzusetzen. Zudem soll das von den internationalen Geldgebern geforderte griechische Sparprogramm noch heute offiziell von der Regierung beschlossen werden, hieß es aus Händlerkreisen.

Profitieren konnten von den Griechenland-Hoffnungen europaweit insbesondere Bankwerte. Auch in Wien führten die Aktien der schwergewichtigen Kreditinstitute die Liste der Kursgewinner an. Erste Group zogen 3,91 Prozent auf 19,80 Euro an, und Raiffeisen rückten um 2,79 Prozent auf 29,80 Euro vor.