Wiener Rentenmarkt am Nachmittag einheitlich schwächer

Marktbewegende Konjunkturdaten standen nicht auf der Agenda. Stattdessen dürfte die Auktion von zehnjährigen US-Staatsanleihen und US-Notenbankchef Ben Bernanke, der vor dem Budgetausschuss Rede und Antwort zu Konjunktur, Arbeitsmarkt und Staatshaushalt stehen wird, in den Blick der Märkte geraten.

Um 16:15 Uhr notierte der deutsche Euro-Bund Future mit März-Termin mit 122,64 um 18 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (122,82). Das Tageshoch lag bisher bei 122,88, das Tagestief bei 122,47, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 41 Basispunkte. Der Handel verläuft bei durchschnittlichem Volumen, in Frankfurt wurden bisher etwa 572.422 März-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 27-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 4,14 (zuletzt: 4,09) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 3,61 (3,59) Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 2,61 (2,58) Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 1,32 (1,31) Prozent.

Lesen Sie auch