Wiener Rentenmarkt am Nachmittag knapp behauptet

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag mit etwas tieferen Notierungen gezeigt. Aufgrund der schwachen Nachrichtenlage und des nahenden Jahreswechsels blieben die Umsätze während des Handelstages sehr gering. Darüber hinaus waren laut Händlern die freundlichen Aktienmärkte ein Belastungsgrund.

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag mit etwas tieferen Notierungen gezeigt. Aufgrund der schwachen Nachrichtenlage und des nahenden Jahreswechsels blieben die Umsätze während des Handelstages sehr gering. Darüber hinaus waren laut Händlern die freundlichen Aktienmärkte ein Belastungsgrund.

Um 16:50 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit März-Termin, mit 125,16 um 14 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (125,30). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 125,18. Das Tageshoch lag bisher bei 125,28, das Tagestief bei 124,76, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 52 Basispunkte. Der Handel verläuft bei sehr schwachem Volumen, in Frankfurt wurden bisher etwa 239.296 März-Kontrakte gehandelt.

Lesen Sie auch