Wiener Rentenmarkt am Nachmittag gut behauptet

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Freitag, am Nachmittag vor dem Hintergrund mehrheitlich negativer Vorzeichen an den europäischen Leitbörsen gut behauptet gezeigt. Abgesehen vom deutschen Ifo-Geschäftsklimaindex am Vormittag standen keine marktbewegenden Konjunkturdaten auf der Agenda. Dieser war zwar besser ausgefallen als erwartet, belastete die Anleihenkurse aber nur zeitweise.

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Freitag, am Nachmittag vor dem Hintergrund mehrheitlich negativer Vorzeichen an den europäischen Leitbörsen gut behauptet gezeigt. Abgesehen vom deutschen Ifo-Geschäftsklimaindex am Vormittag standen keine marktbewegenden Konjunkturdaten auf der Agenda. Dieser war zwar besser ausgefallen als erwartet, belastete die Anleihenkurse aber nur zeitweise.

Auch am Nachmittag gerieten die Anleihenkurse vorübergehend unter Druck, konnten sich dann aber doch ins Plus retten.

Um 17:07 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 129,66 um 4 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (129,62). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 129,66. Das Tageshoch lag bisher bei 129,84, das Tagestief bei 129,40, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 44 Basispunkte. Der Handel verläuft bei gutem Volumen, in Frankfurt wurden bisher etwa 690.520 Dezember-Kontrakte gehandelt.