Wiener Rentenmarkt am Nachmittag weiter rückläufig

Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Donnerstag, am Nachmittag seine negative Tendenz fortgesetzt. Der Markt sei von Verunsicherung geprägt, hieß es von einem Wiener Anleihenhändler. Man könne heute kaum einzelne Meldungen als impulsgebend herausstreichen.

Die Umsätze seien nur halb so hoch wie an einem guten Tag, hieß es weiter. Daraus sei auch schon das näher rückende Jahresende abzulesen. Der deutsche Bundfuture zeigte am Nachmittag wieder eine Erholungstendenz, insgesamt seien aber Staatsanleihen nach wie vor wenig gefragt gewesen.

Um 16.00 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 135,28 um 53 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (135,81).

Lesen Sie auch