Wiener Rentenmarkt am Nachmittag freundlich

Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Montag, am Nachmittag etwas fester notiert. Der EU-Gipfel am Wochenende wurde von den Anlegern gut weggesteckt, erklärte ein Wiener Anleihenhändler. Man warte allerdings mit Spannung auf Mittwoch. Dann werde sich zeigen, ob die Schuldenkrise gelöst werden kann, hieß es weiter. Daher seien die Umsätze am Markt eher gering gewesen, resümierte der Händler.

Am Nachmittag wurden keine impulsgebenden Konjunkturdaten veröffentlicht. Der Einkaufsmanagerindex für die gesamte Privatwirtschaft der Eurozone fiel am Vormittag mit 47,2 Punkten schwach aus. Ab einem Wert über 50 Punkte erwarten die Unternehmer ein Wirtschaftswachstum. Schon letzte Woche trübten der ifo-Geschäftsklimaindex und die ZEW-Konjunkturerwartungen ein.

Um 16:45 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 134,85 um 18 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (134,67).