Wiener Rentenmarkt tendiert am Nachmittag freundlicher

Mit fester Tendenz präsentierte sich der Wiener Rentenmarkt heute, Mittwoch, am Nachmittag. Am Vormittag drückte das Abwarten vor dem mit Spannung erwarteten Sitzungsende des Federal Open Market Committee (FOMC) auf die Anleihekurse. Am Nachmittag drehte sich die Stimmung jedoch und die Renten konnten wieder Zugewinne einfahren.

Als "durchaus freundlich" beschrieben Händler den Tagesverlauf am Wiener Rentenmarkt. Die Aktienmärkte würden langsam absacken, nachdem zusehends die Hoffnungen schwinden, die US-Notenbank Fed werde heute "die Welt retten", erklärte ein Händler. Sollten sich die Wirren rund um die Aufsichtstroika in Griechenland fortsetzen und die Fed die Erwartungen enttäuschen, könne das die Anleihen für die restliche Woche stützen, so der Händler.

Viele Investoren hofften vor der FOMC-Sitzung auf eine neue Geldschwemme ("Quantitative Easing") durch Anleihenkäufe der Fed. Nun halten Experten die Umschichtung der Anleihebestände in längere Laufzeiten eher für wahrscheinlich.

Lesen Sie auch