Wiener Rentenmarkt im Späthandel kaum verändert

Artikel teilen

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Freitag im späten Handel weiterhin nur wenig bewegt gezeigt. Lediglich bei der 30-jährigen Bundesanleihe gab es moderate Abschläge zu beobachten, bei den übrigen Laufzeiten blieben die Veränderungen marginal. Auch der Euro-Bund-Future bewegte sich zum Wochenausklang in einer engen Bandbreite seitwärts.

Mangels nennenswerter Konjunkturdaten sprachen Marktteilnehmer von einem ruhigen und impulsarmen Handel zum Wochenausklang. Bewegung gab es kurz vor dem Wochenende jedoch an den Anleihemärkten in Spanien. Nach besser als erwartet ausgefallenen Arbeitsmarktdaten waren spanische Staatspapiere gesucht und die Rendite für zehnjährige Anleihen rutschte deutlich unter die Marke von vier Prozent und damit auf den tiefsten Stand seit 2010.

Um 16.15 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit März-Termin, mit 139,07 um 5 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (139,12).

Lesen Sie auch

OE24 Logo