Wiener Rentenmarkt im Verlauf durch freundliche Aktienmärkte belastet

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Dienstagnachmittag vor dem Hintergrund freundlich tendierender Aktienmärkte mit schwächeren Notierungen in allen Laufzeiten gezeigt.

In den USA rechnen Händler mit einem vergleichsweise ruhigen Handel bis zur morgigen FOMC-Sitzung der US-Notenbank Fed. Erstmals wird der US-Notenbank-Chef Ben Bernanke die Geldpolitik der Fed statt in einer schriftlichen Stellungnahme verbal erläutern.

Um 16:05 Uhr notierte der deutsche Euro-Bund Future mit Juni-Termin mit 122,42 um 11 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (122,31). Das Tageshoch lag bisher bei 122,50, das Tagestief bei 122,24. In Frankfurt wurden bisher etwa 347.060 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 27-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 4,18 (zuletzt: 4,18) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 3,59 (3,60) Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 2,78 (2,79) Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 1,53 (1,54) Prozent.