Wiener Rentenmarkt nach Bernanke-Rede freundlich

Der Wiener Rentenmarkt hat am Freitagnachmittag seine Verlaufsverluste großteils wieder wett gemacht. Auch der deutsche Bund-Future drehte am Nachmittag wieder Richtung Norden - Auslöser für die Trendumkehr war die mit Spannung erwartete Rede von Fed-Chef Ben Bernanke.

Bernanke hatte in seiner Eröffnungsrede auf dem Notenbank-Symposium eine dritte Runde umfangreicher Anleihenkäufe nicht ausgeschlossen, legte sich aber nicht auf konkrete Schritte fest. Viele Marktteilnehmer hatten sich klarere Signale von Bernanke erhofft - die Aktienmärkte gaben in Reaktion etwas nach, die Anleihen zogen an.

Kurz vor der Rede wurden zudem zahlreiche US-Konjunkturdaten veröffentlicht, die ein gemischtes Bild zeichnen: Während sich die Stimmung der US-Einkaufsmanager in der Region Chicago im August stärker eingetrübt hatte als erwartet, stieg das von der Universität Michigan gemessene Verbrauchervertrauen überraschend stark und die US-Industrie fuhr im Juli deutlich mehr Aufträge ein als erwartet.

Lesen Sie auch