Wienerberger-Anleihe mit fünf-Prozent-Kupon

Der Ziegelkonzern Wienerberger begibt eine Anleihe über mindestens 50 Mio. Euro, die 3,5 Jahre laufen soll. Die Verzinsung (Kupon) beläuft sich auf 5,0 %, bei einem Emissionskurs von 101,25 Prozent inklusive Bankprovision ergibt sich eine Bruttorendite von 4,614 %.

Die Anleihe mit einer Stückelung von 1.000 Euro, die zwischen 13. und 27. Jänner gezeichnet werden kann, soll in Luxemburg (regulated market) und Wien (Geregelter Freiverkehr) gehandelt werden, teilte das Unternehmenn nach Genehmigung des Börseprospekts durch die zuständige luxemburgische Behörde mit. Der Refinanzierungsbedarf für 2012 von 400 Mio. Euro sei auch ohne diese Anleihe schon gesichert.

Der Emissionserlös "wird für die allgemeine Unternehmensfinanzierung und zur weiteren Stärkung der finanziellen Basis der Wienerberger Gruppe verwendet", heißt es. Es soll auch nicht die letzte Emission bleiben: "Wienerberger plant auch in Zukunft günstige Marktbedingungen zu nutzen, um kleinere Emissionen zu platzieren".