Yahoo und Alibaba legen Streit über Bezahldienst bei

Der Internetkonzern Yahoo hat Kreisen zufolge den Streit mit Chinas größtem Online-Händler Alibaba über dessen Internet-Bezahlsystem beigelegt. Die beiden Konzerne hätten sich vor einem Analystentreffen vergangenen Mittwoch geeinigt, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person. Allerdings sei noch die Zustimmung von Softbank-Gründer Masayoshi Son nötig, der im Alibaba-Führungsgremium sitzt.

Das Bezahlsystem Alipay soll in den Besitz von Alibaba-Chef Jack Ma übergehen. Zuletzt waren die Spannungen zwischen beiden Konzernen über das Thema gestiegen. Yahoo gehören 43 Prozent an Alibaba.

Yahoo gab an, von dem Vorgang überrumpelt worden zu sein. Alibaba reklamierte dagegen, der Internetpionier habe durch den im Führungsgremium vertretenden früheren Yahoo-Chef Jerry Yang von der Transaktion erfahren.